Sole als Naturheilmittel aus Bad Rothenfelde

Endlich wieder Aufatmen

Wenn das Meer fehlt oder zu weit entfernt ist, dann ist ein Gradierwerk die beste Alternative. In Bad Rothenfelde zum Beispiel. 10000 qm Rieselfläche, insgesamt 1 km Rundweg um die beiden Frischluftgiganten inmitten der Parkanlagen.
Die Akutwirkung der Sole regt die Durchblutung der Lungen an, reinigt den gesamten Atemtrakt von Bakterien, Staub und Pollen, hemmt die Entzündungen der oberen Atemwege. Ein leichter Spaziergang, eine Joggingrunde oder ein sonniger Platz auf einer der Wellenliegen bzw. den Ruhebänken erzielen beinahe den gleichen Effekt wie ein Strandspaziergang oder eine Ruhepause im Strandkorb. Nur das Geschrei der Möwen fehlt. Alles kann man nicht haben.

Endlich ohne Anspannung

Anspannungen bringen den Körper und das seelische Wohlbefinden aus der Balance. Gerade im Lockdown haben sich manche Stresssituationen geradezu aufgestaut und beeinflussen den Stoffwechsel, den Kreislauf und die Verdauungsorgane negativ. Sogar Hautkrankheiten verstärken sich unter Stress. Rechnet man im Lockdown noch die eine oder andere Ernährungssünde dazu, ist es dringend notwendig, sich innerlich zu entspannen. Sole, das salzige Wasser aus den Quellen bzw. Salzablagerungen uralter Meere und reich an Mineralien wie Jod, Sulfur oder Radon erweist sich als bestes Heilmittel ohne Nebenwirkungen.

Endlich wieder in Bewegung

Spazieren, Joggen und Schwimmen. Für Menschen mit Gelenkerkrankungen, Rheuma, Arthrose oder degenerativen Veränderungen des Bewegungsapparats sind leichte Bewegungen bereits eine Mühsal. Und wieder schafft die Sole Erleichterung. Mindestens 4% sollte sie haben, um den Auftrieb bei den Übungen im warmen Therapiebecken zu begünstigen. Die Wärme bewirkt gleichzeitig eine Muskel- und Gefäßentspannung und eine Milderung der Schmerzen. Wassergymnastik mit Sole ist deutlich effektiver als ohne.
Als Badezusatz in Wannen- und Therapiebecken sowie als Trinkkur lindert und heilt es fast alle unangenehmen Beschwerden. In den Kur- und Heilbädern bestimmen die Badeärzte die richtige Dosierung.

Sole für alle Sinne

Aber auch als Light-Anwendung kann Sole schon kleine Wunder wirken. Wer sich einmal im Außenbecken der carpesol Spa Therme bei 30° Wassertemperatur und 3% Solegehalt aufgehalten hat, weiß um diese revitalisierende Wirkung. Darf es an heißen Sommertagen etwas kühler sein? Gleich nebenan ist das Sole-Freibad. Angenehme 24° und 2% Sole und man fühlt sich wieder wohl in seiner Haut. Keine Wasserratte? Spazierrunden um die Gradierwerke sind zu jeder Jahreszeit sowie ohne Rezept gut für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Diese können so lang und oft wie eine Wattwanderung dauern. Aber ohne Furcht vor der kommenden Flut.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden